16. Mechatronik Eishockey

Am Mittwoch, dem 16. März 2016 fand bereits zum 16. Mal das legendäre Informationselektronik-Mechatronik Eishockeymatch „Studenten vs. Absolventen“ in der Linzer „Keine Sorgen EisArena“ statt. Die Studenten setzten sich in einem spannenden Spiel mi vielen nervenzerreißenden Szenen gegen die Absolventen durch und konnten in diesem Jahr den heiß begehrten Wanderpokal wieder mit nach Hause nehmen.

Die Mannschaft der Studenten konnte in der Linzer „Keine Sorgen EisArena“ einen klaren Sieg gegen die Absolventen feiern. Im ersten Drittel lagen die Absolventen 2-mal in Führung, die Studenten holten jedoch auf und gingen mit 3:2 in die Pause.
Nach einer kleinen Stärkung kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen bis schließlich die Studenten in der 33. Minute das 6:4 erlangten.
Im letzten Drittel konnten die Absolventen zwar aufholen, jedoch konnten sie das Spiel nicht mehr herumreißen. Somit gewannen die Studenten mit 8:6 das spannende Match.
In diesem Sinne: Gratulation an die Mannschaft der Studenten zu diesem hervorragenden Sieg!

Unterstützt von vielen freiwilligen Helfern, konnten die Zuschauer und Spieler mit Leberkassemmeln vom Leberkas-Pepi und Getränken verköstigt werden. Ein großes Dankeschön geht daher an alle unsere fleißigen Mitarbeiter, die Jahr für Jahr mithelfen, das Eishockeymatch zur Tradition zu machen.
Fast schon genauso legendär wie das alljährliche Eishockey Event selbst, ist die musikalische Umrahmung. Die „Blechatroniker“, eine Gruppe lustiger Musikanten, heizten mit Blasmusik dem Publikum kräftig ein.

Blechatroniker Action auf dem Eis

Am Ende des Spieles unterhielten wir uns noch mit jeweils einem Spieler der beiden Mannschaften:Vom Team der Studenten hat Robert mit der Nummer 10 die Fragen beantwortet:
Standest du heute das erste Mal auf dem Eis?
Nein, ich habe bereits einmal für die Studentenmannschaft gespielt.
Bist du zufrieden mit der heutigen Leistung?
Sicher, wir haben unser Bestes gegeben und somit auch überragend gewonnen.Vom Team der Absolventen beantwortete David mit der Nummer 5 die Fragen:
Warum habt ihr heute verloren?
Wir waren zu schnell vorne und zu langsam hinten.
Seid ihr motiviert euch nächstes Jahr den Sieg zu holen?
Ja, ganz klar. Wir haben bereits eine Taktik-Nachbesprechung geführt und wissen, wie wir es nächstes Jahr angehen werden.